In welcher Position bist Du gerade tätig? Führungskraft, Angestellte:r oder als Selbstständige:r? Egal wo Du tätig bist und was Du machst. Wir alle führen in verschiedenen Situationen, organisieren unseren Arbeitsalltag und benötigen dazu wichtige Skills.

👉 Kleiner Spoiler: Auch wenn Du keine Führungsposition anstrebst, ist es ratsam, Führungsskills zu erlernen.

Warum? Da Remote-Arbeit sich weiter verbreitet, sind Fähigkeiten der Selbstführung von großer Bedeutung.

Die sogenannte Selbstführung ist für eine erfolgreiche und glückliche Karriere ein wichtiges Werkzeug. Du musst in der Lage sein, Deine eigenen Ziele zu setzen, Deine Ressourcen zu managen und vor allem Dich selbst zu motivieren.

Gerade Führungskräfte brauchen diese Fähigkeiten als Grundlage ihrer Tätigkeit. Klar, bevor Du andere anführst, musst Du erst lernen, Dich selbst zu führen. Klingt nach einer Menge Arbeit? Keine Sorge, Selbstführung ist wie ein Muskel – je mehr Du trainierst, desto stärker wird er. 💪

In diesem Blogartikel geht es ➡ richtig geraten ⬅ um die sogenannten (Self-)Leadership Skills. 

Was bedeutet Führung, welche Fähigkeiten brauche ich und wie erlerne ich diese? 

Bist Du Führungskraft oder möchtest eine Führungsposition einnehmen? Dann ist dieser Beitrag genau das Richtige für Dich. Genauso relevant ist er aber auch für Dich, wenn Du lernen möchtest, Deinen Arbeitsalltag aktiv zu gestalten und die Oberhand über Deine To-dos gewinnen möchtest. Viel Spaß! 🥂

"

(Self-) Leadership Skills sind die Fähigkeiten, sich selbst oder andere zu führen. Es gibt natürlich Unmengen an Skills, die für eine gute Führung hilfreich sind. 

👉 Hier sind die Wichtigsten:

 

⬇️⬇️⬇️

1. Selbstreflexion 🔎

Erstmal brauchst Du ein gesundes Selbstbewusstsein. Das heißt nicht, dass Du mit einer riesigen Ego-Wolke durch die Gegend schweben sollst.

Nein, es geht darum, Dich selbst klar wahrzunehmen, Deine Stärken, Schwächen, Werte, Ziele und Emotionen zu kennen. Und diese auch klar zu kommunizieren. Das ist wie der Kompass für Deine Reise, verstehst Du?

Keine Angst. Jeder macht Fehler. Eine selbstbewusste Führungskraft weiß, was es heißt, eigene Fehler vor dem Team einzugestehen und in etwas Positives zu verwandeln.

 

2. Motivation 

Hier geht es darum, Dich selbst anzutreiben, Herausforderungen zu überwinden, Feedback zu nutzen und Dich zu verbessern.

Bist Du oder Dein Team unmotiviert? Dann gehe auf Spurensuche. Denn es gibt immer einen Grund und dann heißt es: “Was können wir tun, damit es besser läuft?”

 

3. Entscheidungsfindung 🎯

Das ist die Fähigkeit, nicht stundenlang vor dem Mittagsmenü zu stehen, sondern kluge, kreative und ethische Entscheidungen zu treffen.

Dabei spielt Erfahrung genauso eine Rolle wie Fakten, Daten und manchmal auch die berühmte Intuition.

 

4. Kommunikation 💬 

Klar, respektvoll und empathisch mit anderen zu kommunizieren, ist essenziell. Zuhören, Feedback geben und nehmen – das sind die Geheimzutaten für gute Gespräche.

Auch wenn die Gesprächsteilnehmer hierarchisch nicht auf derselben Position stehen, ist gegenseitiges Feedback wertvoll.

 

5. Führungsstil 👩‍💻

Jede:r hat einen eigenen, einzigartigen Stil, aber als Führungspersönlichkeit musst Du den richtigen Ton finden. Flexibel sein, je nach Situation und Team.

Denn die goldene Regel lautet: Es gibt nicht den einen perfekten Führungsstil, sondern den, der zu Dir und Deinem Team passt.

⬇️⬇️

Aber wie entwickelt man diese Skills?

🔑 Nun, da kommen unsere drei “S” ins Spiel: Selbstreflexion, Selbstregulation und Selbstführung. 

"

 

1️⃣ Selbstreflexion

Die Praxis, regelmäßig über Deine Handlungen, Ergebnisse, Lernprozesse und Entwicklungsmöglichkeiten nachzudenken. So wie ein kleines Tagebuch für Deine Gedanken.

👉 Falls Du es noch nicht getan hast, dann schau in diesen Blogartikel rein. Dort findest du eine Reihe von Fragen aus 10 Bereichen für deine berufliche Selbstreflexion.


2️⃣ Selbstregulation

Die zweite, Selbstregulation, ist so ein bisschen wie Yoga für die Seele. Hier geht es darum, Deine Emotionen, Gedanken und Verhaltensweisen zu kontrollieren und anzupassen, um Deine Ziele zu erreichen. Atme tief durch und bleib cool, auch wenn die Kaffeemaschine mal wieder ihren Dienst verweigert oder Dich jemand ärgert.

Sich auf dem Weg zu Deiner Wunschkarriere professionell begleiten zu lassen ist ein großer Gewinn – versprochen! Hier entlang, wenn Du kostenfrei mit mir sprechen möchtest. 📞

 

3️⃣ Selbstführung

Das ist die Praxis, Dich selbst zu inspirieren, zu motivieren und zu steuern, um Deine Vision zu verwirklichen.Wenn Du diese Skills entwickelst, wirst Du zu einer selbstbewussten, motivierten und produktiven Person. Du wirst auch in der Lage sein, andere zu führen und zu inspirieren.

 

"

 

Selbstgeführte Führungskräfte sind nicht nur Champions im Teamspiel, sondern auch Expert:innen in der Selbstpflege. Sie wissen, dass die Führung eines Teams bedeutet, sich selbst zu managen und eigene Bedürfnisse weit oben zu positionieren.

Selbstfürsorge ist nicht nur ein Schlagwort für Yoga-Matten und grüne Smoothies. Es ist der Schlüssel zur physischen und psychischen Gesundheit von Führungskräften. Indem Du Dir selbst Gutes tust, ermöglicht Du Dir, Dein volles Potenzial auszuschöpfen und effektiv zu führen.

Also, denk daran, dass Selbstfürsorge nicht nur ein Trend ist, sondern die geheime Waffe für nachhaltige Führungsstärke. Mach’s wie die Profis und gönn Dir auch mal selbst eine Auszeit – Du und Dein Team werden es Dir danken!

➡️ Und weil auch diese ‚Anleitung‘ für die Entwicklung von (Self-)Leadership Skills noch sehr abstrakt ist, habe ich hier für Dich nun ein paar Praxistipps:

1. Lies Bücher und Artikel über Self-Leadership. Dies hilft, theoretisches Wissen zu erlangen und verschiedene Perspektiven und Strategien zu verstehen.

2. Nimm an Seminaren oder Workshops teil. Solche Veranstaltungen bieten praktische Erfahrungen und die Möglichkeit, von Experten zu lernen und Netzwerke aufzubauen.

3. Wende Deine (Self-)Leadership Skills im Alltag an. Die praktische Anwendung des Gelernten ist entscheidend für die Entwicklung von Führungsfähigkeiten.

4. Setze Dir SMART-Ziele, die spezifisch, messbar, erreichbar, relevant und zeitgebunden sind. Dies hilft, Deine Fortschritte zu messen und motiviert zu bleiben.

5. Erstelle einen konkreten Aktionsplan. Dieser sollte Schritte, Ressourcen, Verantwortlichkeiten und Zeitrahmen für die Erreichung Deiner Ziele festlegen.

6. Feiere Deine Erfolge. Dies ist wichtig, um die Motivation aufrechtzuerhalten und das Erreichte zu würdigen.

7. Finde eine:n Mentor:n oder Coach, der/die Dich unterstützt. Eine externe Perspektive kann sehr hilfreich sein, um sich weiterzuentwickeln und Herausforderungen zu meistern.

Schreib mir gerne eine Mail an: kontakt@newperspectivecoaching.de, wenn Du mich als Deine Begleitung möchtest. Ich unterstütze Dich gerne!

 

⬇️⬇️⬇️

Einzelkämpfer:in vs. Führungspersönlichkeit! 🚀

 

Du siehst, der Weg von der/dem Einzelkämpfer:in zu einer Führungspersönlichkeit führt über jede Menge (Self-)Leadership Skills. Es ist ein Abenteuer, das nie endet, sondern sich durch Selbstreflexion, Lernen und Praxiserfahrungen ständig weiterentwickelt.

Denk immer daran: Führungskräfte, die sich auf ihre eigenen Fähigkeiten konzentrieren und sich selbst führen können, sind besser in der Lage, andere zu führen!

Egal, wo Du gerade stehst und ob Du aktiv als Führungskraft agierst oder nicht. In vielen Situationen, ob in der Freizeit und im Beruf, gerätst Du in Situationen, wo Du andere anleitest. Beobachte Dich dabei genau selbst und finde Deinen eigenen Führungsstil.

Willst Du gerade den ersten Schritt Richtung Führungsposition beschreiten und weißt nicht, wie Du Dich vorbereiten solltest?

Keine Sorge, auch die größten Führungspersönlichkeiten haben mal klein angefangen. Also los geht’s! Der erste Schritt ist der, anzufangen. Ganz klein. In Deinem Alltag. 

Du wünschst Dir Unterstützung auf Deinem Weg? Dann schreib mir gerne eine Mail an: kontakt@newperspectivecoaching.de.

In meinem Coaching-Alltag begleite ich täglich Menschen auf dem Weg zu ihrem Wunschjob und bin von Herzen gerne für Dich da.

Ich freue mich von Dir zu hören!

Für Dich.

Für Deinen Wunschjob.

Deine Gesa 

0 Kommentare

Wie Dich ein Visionboard Deinem Wunschjob näher bringt

Wie Dich ein Visionboard Deinem Wunschjob näher bringt

  Wenn Oprah darauf schwört, muss es doch funktionieren – oder? Deshalb ist dieser Artikel vor allem eins: Dein Motivationskick zu Deinem Visionboard für Deinen Wunschjob. Du fragst mich: Was ist ein Visionboard? Schau mal! Ich definiere das Visionboard als eine...

mehr lesen
Und wenn jeder (Arbeits-)Tag perfekt wäre?

Und wenn jeder (Arbeits-)Tag perfekt wäre?

Sonntagabend und der Tatort im Ersten ist vorbei. Der Fall ist gelöst und Du bemerkst, dass Dein Wochenende jetzt endgültig vorüber ist. Morgen ist Montag und eine neue Arbeitswoche beginnt. Du hast jetzt gerade keine Lust auf morgen. In letzter Zeit verschwimmen die...

mehr lesen
Warum unsere Arbeitswelt VUKA ist und meine 7 Tipps, wie Du sie trotzdem meisterst

Warum unsere Arbeitswelt VUKA ist und meine 7 Tipps, wie Du sie trotzdem meisterst

Ein Blick in die Glaskugel: „Du wirst für immer bei Siemens bleiben.“
Hach, wäre das schön, wenn wir genau wüssten, was die Zukunft bringt, oder?
Und wie cool wäre es bitte, wenn unsere Welt ganz und gar planbar wäre??
Vielleicht ist ja ein ganzes Berufsleben bei Siemens Dein Traumausblick, aber mit höchster Wahrscheinlichkeit wirst auch Du Dich mit einer VUKA Arbeitswelt herumschlagen müssen – wie wir alle!

mehr lesen