Neulich hatte ich im Coaching eine Klientin, die eine sehr erfolgreiche Geschäftsführerin von mehreren Unternehmungen ist. Sie kam mit der Frage zu mir: „Kann ich mit etwas über 40 noch Karriere machen?“

Stellst Du Dir diese Frage auch? Was meinst Du? Ist ab einem gewissen Alter das Ende der Karriere erreicht?

Ich glaube ehrlich gesagt, keiner meiner männlichen Klienten würde sich diese Frage jemals stellen. Mich hat aber besonders stutzig gemacht, dass meine Klientin ihre bisherige Laufbahn nicht als ausreichend für „Karriere machen“ empfand.

Wir müssen „Karriere“ umdenken!

Das zeigt, wie individuell der Karrierebegriff ist: Für die einen bedeutet er die klassische Aufstiegsleiter in der Hierarchie, von der Expertin bis zur Geschäftsführerin. Für die anderen, wie in dem Fall meiner Klientin, eine verantwortliche Position in einem großen und bekannten Unternehmen bzw. Konzern.

Und für wieder andere ist die Karriere nicht mit Position oder Verantwortung verbunden. Sie machen Karriere an ihrer individuellen Weiterentwicklung fest, z.B. von der Fachexpertin zur generalistischen Managerin in einem anderen Fachbereich.  

Ist ein Jobwechsel mit über 40 für Frauen wirklich so schwierig?

Die Frage meiner Klientin zeigt mir vor allem: Das Alter von 40 Jahren scheint für Frauen eine magische Grenze zu sein. Ab 40 schauen Frauen anders auf ihre Karriere und ihre berufliche Entwicklung.

Männern wird mit zunehmendem Alter mehr Seniorität und Reife für verantwortungsvolle und entsprechend bezahlte Positionen zugesprochen. Dagegen müssen Frauen oft auch in dieser Lebensphase mit Vorurteilen kämpfen.

Dabei ist das häufig der Zeitpunkt, wo mögliche Kinderbetreuung weniger notwendig wird. Die Energie und Leidenschaft kann (wieder) in berufliche Bereiche fließen. Im Sinne der Reife kommen eventuell sogar noch die Erfahrungen als „Familienmanagerin“ zur fachlichen Kompetenz hinzu.

Stehst auch Du heute an dem Punkt, dass Du Dich fragst, was für Dich beruflich noch kommen kann? Fragst Du Dich: „Soll es das schon gewesen sein?“ Hast Du auch das Gefühl, dass das, was Du bisher getan hast, zwar spannend und möglicherweise auch erfolgreich war, aber noch nicht ausreichend Sinn und Erfüllung gestiftet hat?

Mit diesem Quick Tipp findest Du schnell berufliche Klarheit über Deinen nächsten Karriereschritt

Ich erlebe sehr oft im Coaching, dass Frauen mit genau dieser Fragestellung kommen. Sie haben ein ganz diffuses Gefühl von „irgendetwas stimmt nicht mehr“, können aber nicht genau benennen, was es ist.

Ich lege Dir eine einfache Übung ans Herz, um Klarheit zu gewinnen. Klarheit darüber, wie Dein nächster Karriereschritt aussehen könnte bzw. wie Deine eigene Vorstellung von Karriere ist.

Es hilft, dass Du Dir zunächst klarmachst, was Deine bisherigen Erfolge sind. Denn häufig sind uns die Vielzahl von Erfolgen in den jeweiligen Berufsstationen nicht mehr präsent. Über Deine Bewertung, was von den bisherigen Erfahrungen als Erfolg gesehen wird, wird Deine individuelle Definition von Karriere deutlicher.

Auch Deine (Un-) Zufriedenheit in verschiedenen Berufsstationen gibt Dir Hinweise darauf, worauf Du bei Deinem nächsten Job achten solltest.

Mögliche Anforderungen für Deinen zukünftigen Job sind:

    • Grad der Gestaltungsmöglichkeiten
    • (im-) materielle Wertschätzung
    • fachliche Tiefe
    • Führungsspanne
    • Flexibilität von Arbeitszeit und -ort
    • Sinnhaftigkeit der Tätigkeit in persönlicher/gesellschaftlicher Hinsicht
    • und vieles mehr.

Dann gilt es, dass Du Dich konkret mit Deiner Zukunft beschäftigst: Wie sieht Dein Wunschjob aus? Welche Rahmenbedingungen sind Dir wichtig? Wie gestaltet sich Dein perfekter Tag? Was soll sein und was nicht?

Was kann für mich beruflich noch kommen?

Für meine oben beschriebene Klientin war nach dieser Erarbeitung klar, dass ihr nächster Karriereschritt ein großer Schritt sein sollte. Sie war bereit, noch mehr Verantwortung zu übernehmen, wenn die Rahmenbedingungen stimmen.

Mit diesem Selbstbewusstsein, im Wissen um ihre Erfolge und Karrierevorstellungen, ging sie in die Bewerbungsgespräche. Und sie bekam mehrere Jobangebote.

So bilden sowohl die eigenen Erfolge als auch die individuellen Karrierevorstellungen den Grundstein für alle weiteren Entwicklungen und zukünftigen Karriere-Schritte.

Karriere ist nicht länger etwas, das allgemeingültig von außen festgelegt wird. Du kannst Deine Karriere selbst gestalten. Sie muss nicht linear sein oder für andere nachvollziehbar.

Du kannst Dich in deinem aktuellen Job weiterentwickeln, mit oder ohne Führungsverantwortung. Vielleicht magst Du auch in eine andere Branche oder ein anderes Berufsfeld wechseln?

Karriere Ü40 – eine gute Idee?

Altersgrenzen spielen zukünftig immer weniger eine Rolle, da sich die Lebensarbeitszeit kontinuierlich verlängert. Wichtiger ist Dein Bewusstsein über Deine eigenen Stärken und Erfolge.

Bist Du Dir klar über Deine eigenen Vorstellungen von Deiner beruflichen Zukunft und Deines Wunschjobs? Dann ist auch die Karriere jenseits der 40 nicht nur möglich, sondern absolut machbar.

Du hast dieses unbestimmte Gefühl, wenn Du an Deine Karriere denkst? Du fragst Dich, was für Dich beruflich noch kommen kann? Vielleicht geht es Dir heute ähnlich wie meiner Klientin damals?

Wenn Du Fragen hast zu Deiner eigenen Karriere und beruflichen Zukunft, dann schreibe mir gern jederzeit unter kontakt@newperspectivecoaching.de Ich bin von Herzen gern für Dich da.

Für Dich.

Für Deinen Wunschjob.

Deine Gesa

0 Kommentare

Wie Dich ein Visionboard Deinem Wunschjob näher bringt

Wie Dich ein Visionboard Deinem Wunschjob näher bringt

  Wenn Oprah darauf schwört, muss es doch funktionieren – oder? Deshalb ist dieser Artikel vor allem eins: Dein Motivationskick zu Deinem Visionboard für Deinen Wunschjob. Du fragst mich: Was ist ein Visionboard? Schau mal! Ich definiere das Visionboard als eine...

mehr lesen
Und wenn jeder (Arbeits-)Tag perfekt wäre?

Und wenn jeder (Arbeits-)Tag perfekt wäre?

Sonntagabend und der Tatort im Ersten ist vorbei. Der Fall ist gelöst und Du bemerkst, dass Dein Wochenende jetzt endgültig vorüber ist. Morgen ist Montag und eine neue Arbeitswoche beginnt. Du hast jetzt gerade keine Lust auf morgen. In letzter Zeit verschwimmen die...

mehr lesen